BENS Insider

Wie können Sie unsere Erfahrungen zu Ihren Gunsten verwandeln - kostenlose professionelle Materialien helfen Ihnen bei der Implementierung von Best Practices ohne Ärger

  • Alle
  • Sicherheitsdatenblätter
  • UFI / PCN
  • ADR
  • Biozide
  • REACH
  • Andere
Vor kurzem von ""

UFI / PCN | 06. Dez 2018

Einer der Elemente, mit denen die ECHA versucht, die Informationen über chemische Produkte, zu vereinheitlichen, ist das so genannte europäische Produktkategorisierungssystem – auf Englisch European Product Categorisation System, im Weiteren EuPCS.

Das EuPCS-System wird für die Beschreibung des Benutzungszwecks des Gemisches benutzt, für das die PCN-Notifikation gemacht wurde. Jedes Produkt, für den die PCN-Notifikation gemacht wird, wird eine ganz bestimmte Kategorie haben, die in der PCN-Datei gekennzeichnet wird.

Falls Sie für die Meldung ans Chemikalienamt das slowenische ISK-System benutzen, hört sich das vielleicht bekannt an – bei der Meldung ans Chemikalienamt bekommt jede Chemikalie eine Zolltarif-Nummer, Kategorie und die NACE-Klassifikation zugewiesen. Das EuPCS-System hat eine ähnliche Rolle.

Welche Kategorien stehen zu Verfügung?

Das Dokument steht zurzeit nur in englischer Sprache zu Verfügung. Das EuPCS-System ermöglicht dem Gemisch-Hersteller, dass er auf systematische Weise mit dem Auswählen immer spezifischer Kategorien herausfindet, zu welcher Kategorie sein Produkt gehört.

Zum Beispiel ein Hersteller von Duftkerzen: eine Duftkerze ist ein Produkt (Kategorie P), das kein Biozid-Produkt ist (Kategorie PC). Sein Zweck ist das Parfümieren – die Bearbeitung der Luft (Kategorie PC-AIR), wo man die Unterkategorie Kerzen findet (Kategorie PC-AIR-7). Diese Kategorie hat keine weiteren Unterkategorien, deswegen kann der Hersteller sie seinem Produkt zuweisen.

Klicken Sie bitte auf diesem Link für die Kategorisierungs-Schema das die Auswahl der Kategorie im obigen Fall zeigt.

Noch ein Beispiel: ein Hersteller der Flüssigkeit zum Auffüllen von Feuerzeugen. Es geht um ein Produkt (P), das kein Biozid-Produkt ist (PC). Es ist ein Brennstoff (PC-FUE) und bei der Beschreibung der Kategorie PC-FUE-3 kann man sehen, dass die Flüssigkeiten zum Auffüllen von Feuerzeugen dazu gehören. Der Hersteller kann also sein Produkt in die Kategorie PC-FUE-3 einstufen.

Natürlich kann ein Chemieprodukt zu mehreren Kategorien gehören – zum Beispiel ein Waschmittel, das sowohl den Endverbrauchern verkauft wird (PC-DET-1.2) als auch für professionellen und industriellen Gebrauch benutzt wird (PC-DET-1.3). In solchem Fall entscheidet der Hersteller selbst, welche von den Kategorien die Hauptkategorie ist – es steht ihm aber natürlich nichts im Weg, wenn er sein Produkt an alle Benutzerarten verkaufen will.

Wenn Sie ein Pflichtiger für die PCN-Notifikation sind, ist das EuPCS-System etwas, was Sie beim Kategorisieren Ihrer Chemikalien benutzen werden. Für die meisten Produkte ist es sofort klar, zu welcher Kategorie sie gehören, für andere können mehrere Möglichkeiten zu Verfügung stehen.

Dabei können wir Ihnen natürlich mit einem Rat behilflich sein. Wenn Sie irgendwelche Fragen zum Thema UFI-Code, PCN-Notifikation oder EuPCS-System haben, stehen wir Ihnen immer mit Freude zur Verfügung.

Haftungsausschluss:
Die Informationen in diesem Blog werden mit äußerster Sorgfalt zusammengestellt. Er dient jedoch nicht der Beratung (zu Chemikalien) und der Anbieter übernimmt keinerlei Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit, Genauigkeit und Aktualität der veröffentlichten Inhalte. Wenn Sie Beratung für einen bestimmten Fall benötigen, schreiben Sie uns bitte an bojan.dimic@bens-consulting.com.

Zurück zu posten

X
To spletno mesto uporablja piškotke za namen izboljšave delovanja spletnega mesta. Več informacij najdete v naših pravilih o rabi piškotkov.