Wann müssen Sie den GN einreichen und UFI-Codes generieren? Hier drücken >>

BENS Insider

Wie können Sie unsere Erfahrungen zu Ihren Gunsten verwandeln - kostenlose professionelle Materialien helfen Ihnen bei der Implementierung von Best Practices ohne Ärger

  • Alle
  • Sicherheitsdatenblätter
  • UFI / PCN
  • ADR
  • Biozide
  • REACH
  • Andere
Vor kurzem von ""

SDB UFI / PCN | 26. Jan 2021

Haben Sie jemals darüber nachgedacht, Produkte unter Ihrer „privaten Marke“ zu verkaufen? 

Es folgt eine Situation, die wir oft sehen. Vielleicht finden Sie dies auch bekannt.

Sie denken darüber nach, mehrere Produkte unter Ihrer „privaten Marke“zu verkaufen. 

Zwei Schritte sind nötig. 

Erstens, müssen Sie alle Spuren der Herstellerdaten aus dem Sicherheitsdatenblatt (SDB) entfernen.

Zweitens, müssen Sie ein neues SDB erstellen, für das Sie jetzt verantwortlich sind. Auf diesem neuen SDB ersetzen Sie die Herstellerdaten durch Ihren Firmennamen. So werden Sie zum „neuen“ Lieferant und Ihre private Marke ist „geboren“. 

Aber ist das Ihnen erlaubt? 

Ja, Sie dürfen das machen. Dies ist in Ordnung falls Sie ein neues SDB erstellen, da im SDB nur ein Lieferant aus der Lieferkette angegeben werden darf. 

In Ihrem Fall ist es vollkommen in Ordnung, die Herstellerdaten aus dem SDB zu entfernen und sie durch Ihre Daten als Lieferant zu ersetzen. 

Falls Sie keine Zeit haben, können wir Ihnen helfen. 

 

Haftungsausschluss:
Die Informationen in diesem Blog werden mit äußerster Sorgfalt zusammengestellt. Er dient jedoch nicht der Beratung (zu Chemikalien) und der Anbieter übernimmt keinerlei Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit, Genauigkeit und Aktualität der veröffentlichten Inhalte. Wenn Sie Beratung für einen bestimmten Fall benötigen, schreiben Sie uns bitte an bojan.dimic@bens-consulting.com

Zurück zu posten

X
To spletno mesto uporablja piškotke za namen izboljšave delovanja spletnega mesta. Več informacij najdete v naših pravilih o rabi piškotkov.